30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München 1:3

Crazynet
Site Admin
Beiträge: 394
Registriert: 1. Sep 2017, 07:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Crazynet » 30. Jan 2018, 21:55

What a f/()&!

Da haben die Mannheimer heute mal gesehen, wie Passspiel im weitesten Sinne geht.

#7 & #8 (mittlerweile auch) spielen da hinten einen schei&& zusammen.

#94 jetzt evtl auch noch verletzt seit dem letzten Drittel.

Schwarz weisse Streifenhörnchen - in der Schule hiess es immer KBM - Keine Beurteilung Möglich



immerweiter
Beiträge: 208
Registriert: 5. Sep 2017, 05:35
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von immerweiter » 30. Jan 2018, 22:00

Jetzt hab ich hin- und her überlegt, ob ich was dazu schreiben soll.
Bei aller Klasse die RBM hat, das war eigentlich ohne Gegenwehr. Man kann gegen die verlieren, ohne Zweifel, aber so?! Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber das war Kacke.
Ich muss doch da, wenn schon unterlegen mit dem Körper draufgehen und fighten, wie bspw. gg. NÜR. Aber nichts kam da. Da frage ich mich viele Spiele lang wieso Ulle spielt und nicht Raedeke, MacMurchy... jetzt weiß ich's. Und Sparre wieder raus? Muss man nicht verstehen.
Kolarik dürfte am Donnerstag mit nach Brenerhaven und zurück, spielen würde der bei mir nicht. Setoguchi auch nicht. Diese Überheblichkeit... ich hör jetzt besser auf.
Ich bin heute richtig angepisst und froh, dass Olympiapause ist :x

Hannes
Beiträge: 113
Registriert: 4. Nov 2017, 21:08
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Hannes » 30. Jan 2018, 22:11

Ich persönlich fand uns weder überheblich noch sich nicht wehrend.
München war schlicht und ergreifend besser, schneller, kaltschnäuziger und abgezockter.
Heute war einfach zu deutlich, dass uns ganz extrem der Speed fehlt und das mindestens 3/5 des Teams über ihren Zenit sind.
100%Fan

Bindi
Beiträge: 69
Registriert: 7. Sep 2017, 19:51
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Bindi » 30. Jan 2018, 22:15

Sagen wir mal so: Wir haben uns zu blöd angestellt und wurden verpfiffen. Aus meiner Sicht ein unnötiges frühes Tor kassiert, was generell nicht hilft und gegen die Dosen erst recht nicht. Immerhin geantwortet, aber wenn man dann gegen die eigenen Nerven und das gestreifte ... spielen muss und halt nicht so abgezockt und blind eingespielt ist wie die Brausesäufer wird´s halt nix. Wobei auch das PP heute echt zu wünschen übrig gelassen hat.

Ach ja, weiß ja nicht wie Ihr das seht. Aber unsere #9 hat ja keine Werbung für sich gemacht. Wenn irgendjemand einen Sparre auf die Abschussliste setzt, müsste er eigentlich Raedeke schon drei mal draufsetzen.
Zuletzt geändert von Bindi am 30. Jan 2018, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.

Trashtalk
Beiträge: 254
Registriert: 4. Sep 2017, 19:19
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Trashtalk » 30. Jan 2018, 22:15

Angepisst kann ich jetzt nicht wirklich unterschreiben.
Ich würde der Mannschaft eher ein steht’s bemüht attestieren.
München hat das nicht überragend aber doch souverän gespielt und gewonnen.
Was völlig einfallslos war bzw ist, ist die Art und weise im PP ins Drittel zu fahren. Das hat nun wirklich jede Mannschaft verstanden. Wenn man den puckführenden unter Druck setzt Sodas er diesen Rückpass nicht spielen kann hat die Mannschaft kein mittel parat um ins Drittel zu gelangen. Das ist absolut armselig.
Hat man es doch mal in die PP Aufstellung geschafft dann kommt man kaum zum Abschluss weil man ständig den besser postierten Spieler sucht.
Das Körperspiel war viel zu wenig.

Insgesamt leider doch das erwartete spiel. Und zurück auf dem Boden der Tatsachen.
Jetzt gibt’s noch 4 spiele gegen direkte Konkurrenten die eigentlich alle gewonnen werden müssen.

Franky
Beiträge: 43
Registriert: 28. Nov 2017, 10:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Franky » 30. Jan 2018, 22:33

Sehe ich genauso wie Hannes,

Muenchen war die weitaus bessere Mannschaft.
Das war schon Klasse, vor allem im 1. Drittel eine Lehrstunde in Bezug auf Passspiel & Passgenauigkeit,laeuferische Beweglichkeit und Schnelligkeit.

Das war kein Spiel auf Augenhoehe.

Wie Herr Wolf auf die Idee kommt, dass man lediglich nur nicht schau genug gespielt hat...
entzieht sich meiner Kenntnis.

Ihm wuerde ich sagen:
es liegt eher darin,
Weil Ihr nicht schlau al Mannschaft nicht genug seid.
Da stehen 3.400 NHL Spiele bei Mannheim gegen ca. 400 NHL Spiele bei Muenchen auf dem Eis und Herr Wolf fasselt was von
"nicht schlau genug...?"

Muenchen hat Euch abgezockt und wird Euch weiterhin abzocken, weil sie
a. das bessere Eishockey spielen (Passgenauigkeit, Spielaufteilung und Abstaende der Spieler zueinander haben)
b. Laueferisch eine Klasse besser sind.
c. mehrer Stuermer haben welche auch das Tor treffen

Wie ein Herr Akdag und Kink die Klasse haben sollen, bei Olympia zu spielen verstehe ich auch nicht.
Der eine PM -9 der Andere so glaube ich -10.

Wieder ein verlorenes Jahr.

Schoene laaaaange Sommerpause !

Patschek_Blut
Beiträge: 216
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Patschek_Blut » 31. Jan 2018, 06:35

Mein Gott wenn man das hier so liest könnte man meinen es stand eine Mannschaft auf dem Eis die nicht fähig auch nur annäherend Hockey zu Spielen und von den Schiris völlig verpfiffen wurde...........................

Ist wohl beides nicht der Fall den Herrschaften Experten sei die PK anempfolen die Analyse von Stewart trifft das Spiel ziemlich genau, es war die ersten beiden Drittel ein gutklassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten Drittel 1 mehr auf Seiten der Rasen Ball oder was auch immer Münchner, das zweite mehr auf Seiten des Geflügels, Dritel drei kam der Bruch durch den "Stockfehler" von Endras, der wohlgemekrt immer mal passieren kann.

In den letzten vier Spielen wird sich zeigen aus welchem Holz die Mannschaft geschnitzt ist, wie Stewart schon richtig sagte jetzt sind Charakter und Einstellung gefragt.

Sie haben es noch in der Hand aus eigener Kraft die PPO's zu erreichen, darauf kommt es jetzt an !
Zuletzt geändert von Patschek_Blut am 31. Jan 2018, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

RBI
Beiträge: 335
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von RBI » 31. Jan 2018, 07:26

Offensichtlich fanden da gestern zwei Spiele statt.
Das was ich gesehen habe und auch heute in den Medien lese, war durchaus ein Spiel, das weitestgehend ausgeglichen war. München war lediglich abgezockter und hat dumme individuelle Fehler gnadenlos bestraft.
Einziger wirklicher Vorteil für München war das PP. Wesentlich variabler und gefährlicher als das der Adler. Hier der Aufbau zu statisch und wenn MacMurchy mit auf dem Eis war, hat alles nur dafür gespielt, dass er zum 100. Mal auf die gleiche Stelle schießt.
Insgesamt hätte das Spiel auch anders ausgehen können.

Dennoch denke ich nicht, dass die Chancen auf die PO sonderlich gut stehen. Das einzig verbliebene Heimspiel wird gegen Köln kein Selbstläüfer. Und auswärts u.a. gegen Bremerhaven. Da muss man sich gerade mal ansehen, was die mit Nürnberg gemacht haben.

cameron
Beiträge: 106
Registriert: 5. Sep 2017, 06:29
Danksagung erhalten: 25 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von cameron » 31. Jan 2018, 07:37

Ich frag mich gerade auch, was so mancher gesehen haben will.
Das Spiel gestern war durchweg ausgeglichen, mal mit der einen Mannschaft am Drücker, mal mit der anderen. Im dritten Drittel haben dann beide mehr auf Sicherheit gespielt, was dem Spiel an sich aber keinen Abbruch getan hat.
Insgesamt war es eines der besseren Spiele in der DEL.

Was mir aufgefallen ist, war das "Tandem" Stuart - Pinizotto .. wenn Pinizotto aufs Eis kam, war Stuart nicht weit, das hat ganz gut gepasst aus Mannheimer Sicht.

Wirklich negativ aufgefallen ist mir eigentlich nur #5, verständlich, dass er bei voller Kapelle als Überzähliger sitzt.

fhansi
Beiträge: 163
Registriert: 8. Sep 2017, 08:41
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von fhansi » 31. Jan 2018, 09:07

Also ich hab das Spiel leider nicht ganz sehen können nur die letzten 10 Minuten.
Dafür das München eigentlich so dominant ist haben die Adler bis dahin gut gegenhalten wenn man den Spielstand zu dem Zeitpunkt (1:2) betrachtet.
Doch leider wie zuvor angemerkt hat man die Möglichkeiten nicht genutzt die sich boten.
Gerade ein PP ist immer eine Möglichkeit ein Tor zu machen das war leider grausam anzuschauen. Dreimal mit der gleichen Masche versucht in die Aufstellung zu kommen, kein einziger Abschluss, dann wird es natürlich schwer.
Da müssen die fünf Spieler auf dem Eis schon mal etwas kreativer werden, spätestens wenn ich zweimal so nicht durchkomme.

Der Rest ist dann schnell erzählt, Konter gefangen Ende der Geschichte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder