Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.2018 | 19:30

Moderator: Keulenswinger

Jamie Store & co.
Beiträge: 51
Registriert: 7. Jan 2018, 10:11
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
United States of America

Re: Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.18 | 19:30

Beitrag von Jamie Store & co. » 8. Dez 2018, 10:18

adler200 hat geschrieben:
8. Dez 2018, 00:32

Was man sich für die nächste Saison wirklich überlegen sollte wäre mal die Torhüter-Position. Nein, nicht nur wegen dem Spiel :scoring: , aber einfach weil ENdras und Pickard älter werden und seit geraumer Zeit nicht mehr absolute Top-Leistungen abrufen. Einfache Gegentore die öfters auf unsre Torhüter gehen....Strahlmeier und Pantwkowksi in drei Jahren als Gespann...das hätte doch was...zumindest für die Zukunft...??
Ich wundere mich, wo der Name Stahlmeier immer wieder her kommt. Da ist doch nichts dran, das ist offenbar ein Hirngespinst und zudem noch nicht einmal ein gutes. Der Mann spielte bei den Schwänen LETZTES Jahr eine gute Runde, diese Saison ist da auch noch Luft nach oben. Also kommt mir hier nicht mit Strahlmeier. Wenn, dann bitte auch eine richtige Verstärkung Auf dem dt. Markt gibt es mMn keine ohne Vertrag für die kommende Saison. Also entweder an Endras festhalten, ihm verdammt noch mal den Rücken stärken und nicht immer über jeden Abpraller mosern, oder eine richtige starke AL für das Tor holen und dafür eine Feldspieler-AL opfern. DIe Frage ist, will man das.
Mit Strahlmeier und Pantkowski wären wir auf der Goalie-Position nicht besser aufgestellt, noch nicht! Allerdings stellt sich hier die Frage nach dem Anspruch der Adler. Will man direkt angreifen und mehr als konkurrenzfähig sein, oder spielen wir mal 1-2 Saisons und gucken, wie sich dieses Duo entwickeln würde. Na dann! Ich wäre nicht überrascht, wenn es nach kurzer Zeit einen Aufschrei gäbe, dass man zugusten der Jugend in Kauf genommen hat, 1-2 Saisons Zukunft zu spielen. Sorry, egal was man macht, man macht´s eh immer falsch.



adlerfan1970
Beiträge: 78
Registriert: 4. Sep 2017, 21:14
Danksagung erhalten: 4 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.18 | 19:30

Beitrag von adlerfan1970 » 8. Dez 2018, 10:23

Unabhängig davon, dass wir derzeit eine schwächephase haben, muss man aber auch ein Lob an DEG machen. Das war ein klasse Auswärtsspiel. Jedoch nur, weil wir ein Aufbaujahr erwarteten, haben sie eben durch den unerwarteten guten Start auch selbst die Erwartungen hochgeschraubt. Trotzdem kann man diese derzeitige Entwicklung nicht ignorieren und schön reden, zumal sie gezeigt hatten was sie können. Das Power 1. Drittel ist verflogen, das immer wieder schlechte 2. und im 3. hat man nicht mehr das Gefühl, dass sie eine schippe drauflegen können, um auch mal ein Spiel zu drehen. Immer ein Schritt langsamer, aufbaupässe, kurzpässe, chancenverwertung, spezial teams usw. Also fast alles was gut war, läuft derzeit nicht. Machen Sie sich selbst zu viel Druck?oder fühlte man sich vor der d cup Pause wieder in der wohlfphloase und dachte es geht so einfach weiter.. denn genau nach dieser Pause geriet das System ins wackeln...noch nichts gerissen gegen die vermeintlichen mitstreiter...also morgen gilt es. Kritik zu den genannten kink und Adam kann ich nur bestätigen. Wenn man dann das Interview von unserem Kapitän hört( zu langsam etc) muss man nur den Kopf schütteln. Durch das laufintensive System kommt ein kink und Adam einfach an die Grenzen.kink ist ein körperspieler, nur wenn er zu langsam ist, kann er diesen nicht einsetzen. Der 4. Sturm dient derzeit nur als verschnaufpause für die anderen 3 reihen Jedoch ohne eigene Akzente.

Keulenswinger
Beiträge: 222
Registriert: 9. Sep 2017, 19:25
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
France

Re: Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.18 | 19:30

Beitrag von Keulenswinger » 8. Dez 2018, 11:11

Gestern war gür mich definitiv ein Sieg drin. Auch wenn die DEG super gespielt hat. Die Chancen waren da, aber wurden nicht genutzt und somit durften die Schiries am Ende entscheiden.
Das "geklaute" 5vs3 und die ewig lange Beratung nach dem Anschluss im PP haben für mich geschmack ... anschliessend quasi mit Anpfiff die "Strafe" gegen Wolf ... Für mich hat man beratschlagt, wie man die Adler als Schiri "stoppen" kann !!!

Aber

Ich denke da nur an ein Interview mit Jan-Axel Alavaara ... keiner in der Org hatte damit gerechnet, das man so schnell Erfolg hat mit dem Neuaufbau. Selbst hier im Forum waren alle gespannt wie die Flitzebögen. Und plötzlich liefs wie geschmiert, 9 Siege in Foge, nur 1 "richtige" Niederlage ... gefühlt nach 20 Spieltagen schon DEL Meister 2019 ...
Aber, wir hatten Glück mit unserem Kader. Keine Verletzten, PG konnte aus dem vollen Schöpfen. Betrachtet man die Konkurrenz kommen bei denen die Verletzten wieder, bei uns fängts an. Man sieht, das die Reihen nicht eingespielt sind. Auch wurden wir sicherlich bei jedem Klub ausführlich in der Videoanalyse auseinander genommen und man weiß jetzt, wie man die Adler knacken kann. Es ist die Übergangssaison. Warten wir doch mal die POs ab und beerdigen die Adler nicht schon im Dezember!
:adler:

Patschek_Blut
Beiträge: 260
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.2018 | 19:30

Beitrag von Patschek_Blut » 8. Dez 2018, 16:37

Ja die Schiris waren mal wieder unter aller Sau, aber Sorry wenn man sich beim Konter verhält wie Bolle Junior in der Laufschule dann verliert man so ein Spiel eben, wie Pavel ganz richtig in der PK anmerkte.

Das hat mit den Zebras nix zu tun.

Und es gibt noch viel arbeit, jetzt fängt der Ernst des Lebens an.
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

Maggo
Beiträge: 101
Registriert: 9. Sep 2017, 22:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim - Düsseldorfer EG | 07.12.2018 | 19:30

Beitrag von Maggo » 9. Dez 2018, 13:06

Was in der DL gepfiffen wird ist langsam ein Abklatsch von Professionalität!
Angezeigte Strafe, ein Beinstellen dass selbst der letzte Volltrottel in der halle sehen konnte, nichts passiert. Von den ganzen Kleinigkeiten in beide Richtungen ganz zu schweigen. Sollen sie doch einfach ganz aufhören zu pfeifen. Besser so als ne Karikatur des Regelwerks ertragen.

Unsere Goalies spalten die Fanmeinungen auch. Endras ist für viele nicht gut genug also sehen sie lieber Pickard. Was der aber manchesmal veranstaltet ist schon deutlich anfälliger für Gegentore. Vorgestern war die Leistung jedenfalls schlechter Ligaschnitt.Den Verteidigern den Puck von der Kelle nehme, sich den Puck über die Fanghand durch die Hosenträger jagen.....

Offensiv und läuferisch generell wars ein schwacher Abend. Ich denke die bisherige Saison hat eine erste Delle in der Physis hinterlassen die eben sehr zutage tritt wenn man sich anschaut dass gerade Leistungsträger und erfahrene Spieler verletzt sind.

ABER: Gemessen an den Erwartungen vor der Saison, gmessen daran dass man junge Spieler einsetzt und diese teilweise sehr viel Spaß machen, gemessen am bisherigen Gesamtverlauf bin ich immer noch sehr angetan von dieser Saison.

Und solche Täler wie derzeit gehören dazu wenn man wachsen will

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder