Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Moderator: Keulenswinger

Antworten
Crazynet
Site Admin
Beiträge: 348
Registriert: 1. Sep 2017, 07:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von Crazynet » 14. Sep 2018, 10:18

Bild vs Bild

14.09.2018 (Freitag) um 19:30 h

Als Mitte März 2018 das Playoff-Viertelfinale und somit der Kampf um die Meisterschaft begann, war die Düsseldorfer EG bereits auf dem Weg in den Sommerurlaub. Zum zweiten Mal in Folge hatten die Rheinländer die Qualifikation für die Endrunde verpasst. Die Enttäuschung über das erneut viel zu frühe Saisonaus war riesig. Folgerichtig stellten die Club-Bosse die Uhren rund um den ISS Dome vor dieser Saison auf null, mit dem Ziel, einen Angriff auf die Top Sechs zu starten und den Fans die Freude an ihrer Mannschaft zurückzugeben.

Mit Harold Kreis entschied sich im Sommer ein Mann für den Trainerposten, dem der Club und das Umfeld bestens bekannt sind. Von 2008 bis 2010 leitete der heute 59-Jährige die Geschicke der Rot-Gelben, führte sie gleich in seinem ersten Amtsjahr ins Finale um die deutsche Meisterschaft. An ein ähnlich erfolgreiches Abschneiden möchten im Rheinland zwar noch keine Gedanken verschwendet werden, doch die Verpflichtung Kreis‘ und die zwölf Neuzugänge lassen Verantwortliche, Mannschaft und Fans von einem besseren Saisonausgang träumen.

Auf der Torhüterposition verfügt die DEG mit Mathias Niederberger und dem Schweden Fredrik Pettersson Wentzel über ein starkes Duo, das sich in einem gesunden Konkurrenzkampf zu Höchstleistungen pushen wird. Eine klare Nummer eins gibt es laut dem Fachmagazin Eishockey NEWS nicht derzeit nicht.

Um die Defensive nach den Abgängen von Stephan Daschner, Henry Haase, Brandon Burlon und Tim Conboy zu stabilisieren und für mehr Gefahr von der blauen Linie zu sorgen, verpflichtete Düsseldorf Patrick Köppchen vom Ligakonkurrent Nürnberg und Offensiv-Verteidiger Ryan McKiernan, der zuletzt in Österreich aktiv war und dort seine Punktausbeute kontinuierlich steigern konnte. Den größten Umbruch hat die DEG im Angriff vollzogen. Acht Abgängen stehen neun Neuzugänge gegenüber. Dabei gelang es den Rheinländer, mit Ken André Olimb und Calle Ridderwall gleich zwei Stürmer zurückzuholen, die schon einmal für die Rot-Gelben auf Torejagd gingen und gemeinsam die Liga aufmischten. „Das sind starke Zeichen für die Zukunft“, wird Geschäftsführer Stefan Adam im Sonderheft der Eishockey NEWS zitiert.

Der Trainer: Harold Kreis ist zurück in der DEL. Nach vier Jahren in der Schweiz beim EV Zug, mit denen er dreimal das Viertelfinale und einmal das Finale erreichte, heuerte die Adler-Ikone im Sommer bei der DEG an. Geht es nach den Verantwortlichen des Clubs, soll er die Rheinländer wieder zu einem Playoff-Kandidaten formen.

Augen auf… John Henrion. Der US-Amerikaner kam vor der Saison 2017/18 aus Visp (SUI) nach Düsseldorf und hatte nach seinem Wechsel keine Probleme, sich an das Niveau in Deutschlands höchster Spielklasse anzupassen. Mit 22 Toren und 8 Vorlagen war Henrion nach Ablauf der Hauptrunde drittbester Punktesammler der DEG.

DEL-Bilanz der Adler gegen die DEG seit 1994: 93 Spiele, 55 Siege, 38 Niederlagen, 296:229 Tore

DEL-Bilanz der Adler gegen die DEG 2017/18: Zwei Siege aus vier Spielen, 12:11 Tore

Text (c) by Adler Mannheim (https://www.adler-mannheim.de/aktuelles ... dorfer-eg/)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Spiel verfolgen könnt ihr hier:

Webradio -> https://www.regenbogen.de/webradio/adler
Radio Regenbogen 2 im Radio
Telekom Sport -> https://www.telekomsport.de/event/adler ... -eg/114289
über die Adler App
Adler Website -> https://www.adler-mannheim.de/livecenter/show/1948



shneeble
Beiträge: 31
Registriert: 4. Sep 2017, 20:04
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von shneeble » 14. Sep 2018, 20:14

war ja nicht alles schlecht...
aber man sollte die Tore auch schießen.
Das war auch schon gegen Köln ein Problem, wenn eine Mannschaft stark verteidigt wirds dünne.

Patschek_Blut
Beiträge: 258
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von Patschek_Blut » 14. Sep 2018, 20:22

Eigentlich ein recht unterhaltsames Spiel zweier rundumerneuerter Mannschaften, mit einem gewissen Kultfaktor standen sich doch drei ehemalige deutsche Meister der Adler gegenüber..................

Luft nach oben beim Geflügel und die stille Hoffnung, dass ihnen nicht wieder die Sch...... beim Abschluss am Schläger klebt. Bin mal gespannt auf Sonntag die Puppenkiste war gegen die Fischstäbchen nicht schlecht.

Aber Niederlage in der Verlängerung..................... :quatro:
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

Trashtalk
Beiträge: 359
Registriert: 4. Sep 2017, 19:19
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von Trashtalk » 14. Sep 2018, 21:14

Aus unserer Sicht war das ein Spiel mit teilweise richtig guten Ansätzen. Die DEG wurde hin und wieder richtig gut im eigenen Drittel festgesetzt. Die Abschlüsse waren aber ohne das notwendige scheibenglück.
Hätte wäre wenn. Rutscht im ersten Drittel noch eine Scheibe ins Tor dann ist das Spiel gefühlt entschieden. So hat die in meinen Augen schwächere Mannschaft einfach etwas mehr Scheibenglück gehabt.

Einige Chancen wurden von den Adlern aber auch Dilettantisch vergeben.

Gegen die Schiris kann man heute nichts sagen. Vllt klappt das mit den Profis doch ganz gut.

PC Dragon
Beiträge: 35
Registriert: 9. Sep 2017, 07:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
United States of America

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von PC Dragon » 14. Sep 2018, 21:17

Weder Fisch noch Fleisch....nicht enttäuscht, aber auch keine echte positive Erkenntnis gewonnen.

Da war noch viel "Sand im Getriebe"....hat aber der allgemeinen Freude auf die neue Saison kein Schaden zugefügt.
"By the age of 18, the average American has witnessed 200,000 acts of violence on television, most of them occurring during Game 1 of the NHL playoff series." - Steve Rushin

adler200
Beiträge: 14
Registriert: 18. Okt 2017, 10:52
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von adler200 » 14. Sep 2018, 22:16

Ein durchaus gutes erstes Spiel.
Man darf einfach nicht vergessen, dass hier viele neue Spieler mit einem komplett neuen System auf dem Eis stehen. Das dauert einfach bis das komplett läuft.
Die Ansätze sind da, der Spielaufbau ist nicht einfach blind nach Vorne, sondern mit Verstand und Plan. Auch die Bewegungen im gegnerischen Drittel (bei 5gg5 oder auch 5gg4) sind gut. Es fehlt die letzte Genauigkeit bei vielen Pässen und Laufwegen...aber das wird kommen.

Der Eisenschmid braucht dringend mal Zielwasser, dann klappts auch mit dem Tor! :tasse:

Neuzugänge gefallen mir eigentlich alle recht gut...besonders Katic, Lampl und Eisenschmid.
Weiterhin ein großer Unsicherheitsfaktor bleiben leider #7 und #37...Körperlich zu zaghaft und vor dem Tor nicht in Aufräumlaune.

Für das erste (Punkt)-Spiel mit der neuen Truppe recht ordentlich und es macht durchaus Hoffnung auf mehr.

RBI
Beiträge: 402
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von RBI » 15. Sep 2018, 06:30

Ich dachte zwischendurch manchmal, Telekom zeigt ein Spiel aus der letzten Saison.
Es war beinahe alles wie gehabt. Phasenweise alles im Griff, den Gegner fast schwindelig gespielt. Aber es bekommt nicht der die Punkte, der die meisten Pässe ohne Puckberührung des Gegners schafft, sondern der, der die meisten Tore macht. Und das wollten die Adler nicht. Besonders im ersten Drittel bei den zahlreichen Überzahlgelegenheiten. Ich glaube, da kam nicht ein gescheiter Schuss von der blauen Linie. Immer noch ein Pass und nochmal Zaubern, bis dann einer erschrickt, weil er nur noch wenige Zentimeter vor der Torlinie ist und nicht mehr weiß, wie es weitergeht. Oder einen Schützen so lange freispielen, bis dieser fast parallel zur Grundlinie steht. Alles wie bereits zu oft gesehen!
Dem Gegner reichen dann zwei fast Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Während die Adler weiter ziemlich ideenlos anrennen.

Trotzdem gab es auch Positives:

Seider - Dass der der Nachwuchsspieler ist, sah man wirklich nur am Gitter!
Katic - Läuferisch eine Klasse für sich
Eisenschmid - Sehr aktiv, man sollte allerdings versuchen, seine Schnelligkeit besser auszuspielen
Lampl - So eine richtige „Kampfsau“

Nicht Positiv:

Akdag - Akdag hat über den Sommer nichts verlernt. In den meisten Situationen, wo die DEG so richtig gefährlich werden konnte, war er mit auf dem Eis!

Die roten Helme! Ich fand das in der DEL2 mit den Goldhelmchen schon lachhaft. Mit dem Rot ist das ja noch bescheuerter. Was machen eigentlich Teams, die eh rote Helme haben? Oder gibt’s da keine mehr?

Gut gefallen hat mir, dass die Schiris diese ewige Stockschlagerei rigoros unterbunden haben. Hoffe, sie behalten das so bei!
Zuletzt geändert von RBI am 15. Sep 2018, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.

Hlushko
Beiträge: 228
Registriert: 4. Sep 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Adler Mannheim vs Düsseldorfer EG | 14.09.2018 | 19:30 Uhr

Beitrag von Hlushko » 15. Sep 2018, 07:32

Ich fand das Spiel ziemlich zerfahren.
Als die DEG mal kapierte, dass man auf der Strafbank keine Spiele gewinnt, wurde es auch für uns unangenehmer.
Das zweite und dritte Drittel war sehr ausgeglichen, wobei Endras uns da ein paar mal den Hintern gerettet hat.

Die Absicherung nach hinten ist mir positiv aufgefallen.
Sobald sich ein Verteidiger in den Angriff eingeschaltet hat, hat ein Stürmer hinten abgesichert. Selbst bei einem Konter waren wir hinten dann nicht in der Unterzahl. Das sah letztes Jahr oft anders aus.
Trotzdem muss man diesen einfachen Fehlpässe in den Schläger des Gegners vermeiden (Desjardins, Katic,Smith).

Zu den Spielern:
Katic ist läuferisch top - ansonsten war bei ihm viel Luft nach oben.
Seider macht das da hinten richtig gut.

Ein Spieler wurde bisher noch gar nicht erwähnt, der gestern für mich der überragende Mann war: BRENDAN MIKKELSON.
Wahrscheinlich hatte den niemand so richtig auf dem Schirm. Kein Fehlpass, sehr sicher und ruhig, auch in der Offensive zu gebrauchen. Mit etwas Glück landet sein Rückhand-Schlenzer im ersten Drittel im Tor und nicht an der Latte.

Eisenschmid und Huhtala haben mir auch gut gefallen.

Enttäuscht war ich etwas von Wolf, Desjardins und Hungerecker.

Wird aber interessant, wie Gross das "Problem" mit dem großen Kader löst, wenn Raedeke, Goc, Adam und Reul zurück kommen.
Die jungen Spieler haben sich jedenfalls für weitere Aufgaben empfohlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder