16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt 3:2 (2. OT)

Patschek_Blut
Beiträge: 233
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von Patschek_Blut » 17. Mär 2018, 12:44

Das Foul von Larkin war genauso Unentschuldbar, der große Unterschied wie hier schon einige Male kolportiert, Larkin hat es Begriffen und war auch vor her nie Auffällig, der Ingoidiot dagegen ? Nun ja..................

Was man auch festhalten kann ist die Tatsache, dass sich das Team nicht aus der Ruhe bringen läßt und weiterspielt, betrachtet man den Vergleich der Glücksbärchis aus VW-Hausen und den Flughafenstättern, waren die Jungs absolut Cool, auch das hat Stewart gut hinbekommen, im Moment nimmt man relativ wenig unnötige Strafen !

Ich weiß zu alt und zu langsam aber Ulle tut mir trotzdem Leid, aber auch hier Hut ab kein Wehklagen, keine Beschwerden !


Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

Franky
Beiträge: 43
Registriert: 28. Nov 2017, 10:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von Franky » 17. Mär 2018, 13:10

Hi,

was ein geiles Spiel !!!

die Einzigen, welche nicht mithalten konnten waren mal wieder die Schiedsrichter:

Absolute inkompetente ueberforderte Amateure !

Besonders die Leistung von Herr Piechaczek ist wie immer eine einzige Frechheit:

a.
Das Foul an Hungerecker war ein "blind side hit" von einem 3. Spieler:
Das sind klare 5 Minuten plus Spieldauer !
b.
Am Mittwoch hat er auch den Hohen Stock gegen Kolarik nicht gepfiffen.

c. Beim nicht gegebenen 3. Tor gibt es eine klare Regel:
Da haben Sie erst das Tor gegeben und dann den Videobeweis angefordert.
Soweit so gut:
Dabei muss der Video- Beweis dann eindeutig egeben, dass das Tor irregulaer ist, sonst ist das Tor zu geben.
Meiner Meinung nach wurde diese Regelung hier eben nicht eingehalten, denn man kann nicht ZWEIFELSFREI erkennen ob der Stock beim Puckkontakt tatsaechlich ueber Schulterhoehe ist.
Daher zumindestens eine "unangemessene Regelbeugung" der Schiedsrichte nach belieben.

zur Erinnerung:
Beim Playoff Aus letztes Jahr gegen die Eisbaeren hat Piechaczek 2 Minuten vor Schluss der regulaeren Spielzeit (3.Drittel) auch einen klaren Kniecheck gegen Kink eines Eisbaeren Spieler welcher von der Bank kam, auch nicht gepfiffen.
Wie dann vor dem Tor der Eisbaeren haette er zuvor auf Abseits beim Adler- Angriff pfeifen muessen.
Da war das dann Spielentscheidend.

An Herr Piechaczek:
Ihre kontinuierliche desolate Schiedrichterleistungen ist fuer ein Profi- Eishockey Spiel im Bereich Playoff nicht ausreichend.
Bitte nehmen Sie Abstand davon weiter Adler- Spiele zu pfeifen, da die Summer Ihrer Fehlentscheidungen ein Maas erreicht haben welches nicht mehr zu tolerieren ist.

angel_eyes
Beiträge: 215
Registriert: 4. Sep 2017, 14:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ecuador

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von angel_eyes » 17. Mär 2018, 13:56

Maggo hat geschrieben:
17. Mär 2018, 10:32
Zusätzlich erschliesst es sich mir nicht wie man von Heimschiedsrichtern sprechen kann, dann aber das erste Videobeweis Nichttor als regelnkonform einstuft .
Die Adler hatten (ich glaube) 13 Powerplays UND einen ungerechtfertigten Penaltyschuss in Overtime. Ich glaube von diesen ganzen Powerplays gab es nur 1 in den beiden Overtimes. Und jetzt frag' dich mal, wann du zuletzt ein Spiel gesehen hast, in dem eine Mannschaft 12 Powerplays (ohne OT) hatte ... dazu noch in den Playoffs, wo ja eigentlich weniger abgepfiffen werden sollte, wenn es nach dem gemeinen Mannheimer Fan geht, der hartes Eishockey sehen will.

Natürlich wurde das Foul gegen Hungerecker nicht geahndet (ich belasse es einfach mal bei der Diskussion nach dem Strafmaß), aber fällt euch sonst noch großartig etwas ein?

Zum nicht gegebenen Tor habe ich ja auch schon etwas gesagt: Ich glaube einfach, dass die werten Herren die Regeln nicht kannten ... die Schlussfolgerung, dass der Puck oberhalb der Latte gespielt wurde, kann hier ja wohl jeder ziehen. Auch wenn es ein Mannheimer war.

Auch wenn ich Ingolstadt für ziemlich schwach gehalten habe, aber es hat sicherlich eine Rolle gespielt, dass man die ganze Zeit in UNterzahl spielen musste. Man hat das ja nicht zuletzt in der Overtime gesehen als die Adler immer noch nachlegen konnten.
Patschek_Blut hat geschrieben:
17. Mär 2018, 12:44
Das Foul von Larkin war genauso Unentschuldbar[..]
Ja, das konnte man hier gut lesen, wie "unentschuldbar" der Hit war.

Maggo
Beiträge: 91
Registriert: 9. Sep 2017, 22:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von Maggo » 17. Mär 2018, 14:10

Ich finde es schwierig dass du nur die reine Zahl der Powerplays siehst und danach einen Heimvorteil ableitest

Ist es nicht die Ursache, also die Fouls die zu bewerten sind?

Und hier zeigen die Bilder bei Hungerecker ein klares Vergehen.
Dazu ein nicht gegebenes Tor. Das ist schon massiv.

Auch der Penalty soll ungerechtfertigt gewesen sein. Wieso?
Wo ist die Begründung?

angel_eyes
Beiträge: 215
Registriert: 4. Sep 2017, 14:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ecuador

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von angel_eyes » 17. Mär 2018, 14:14

Es ist ja nicht so, dass diese ganzen Strafen alles glasklare Fouls waren. Ich finde, dass die Adler teilweise (nicht immer) zu leicht/schnell gefallen sind.
Aber vielleicht ist das auch einfach mal nötig, wenn so häufig verpfiffen wird.

Der Penaltyschuss war ungerechtfertigt, weil der Ingolstädter zuerst den Puck spielt.

Hombre49
Beiträge: 7
Registriert: 4. Sep 2017, 16:33
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von Hombre49 » 17. Mär 2018, 14:40

angel_eyes hat geschrieben:
17. Mär 2018, 14:14
Es ist ja nicht so, dass diese ganzen Strafen alles glasklare Fouls waren. Ich finde, dass die Adler teilweise (nicht immer) zu leicht/schnell gefallen sind.
Aber vielleicht ist das auch einfach mal nötig, wenn so häufig verpfiffen wird.

Der Penaltyschuss war ungerechtfertigt, weil der Ingolstädter zuerst den Puck spielt.
In einer mittelmäßigen DEL pfeifen halt auch mittelmäßige bis schlechte Schiedsrichter. Hätten Sie den Kopfcheck gegen Hungerecker konsequent geahndet wäre das Spiel geordneter gelaufen. Was alles in der Saison als grobe Fouls gegen uns nicht geahndet wurde, geht nicht auf die berühmte Kuhhaut. Die Adler sind bestimmt nicht die Lieblinge der Streifenhörnchen.

RoyRoedger
Beiträge: 345
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von RoyRoedger » 17. Mär 2018, 15:27

Die Strafen waren aus meiner Sicht sehr kleinlich und eventuell auch einer ursache der nicht gegeben 5+

Aber die Verteilung lag eher an der undiszipliniertheit der Spieler und nicht an den schiris.

Der Penalty war sicher strittig aber nicht unbedingt falsch
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

RBI
Beiträge: 373
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von RBI » 17. Mär 2018, 18:39

Ich frage mich die ganze Zeit, wie man bei 22 Strafminuten gegen Ingolstadt, wobei da 2 5-3 Situationen dabei waren, 12 Mal PP spielen kann?

Das Spiel war klasse. Allerdings kann man mit so einer Anzahl von Chancen eine ganze Serie gewinnen!
Die Schiris pfeifen teilweise sogar kleinlich, haben aber scheinbar Angst davor, große Strafen auszusprechen. Ingolstadt wurden jedenfalls in dieser Serie bereits drei geschenkt. Da frage ich mich, für was ein Schiedsrichterbeobachter den Spielen beiwohnt. Zumindest der muss den Schiris ihre Fehler darlegen.
Bei Wagner frage ich mich, wie lange der das noch so weitermachen darf. Das war in dieser Saison mindestens die 5. Szene, wo er sich als eigentlich unbeteiligter in eine Szene einmischt mit nur einer Absicht, den Gegner zu verletzen. Es muss doch mal einen Gegner geben, der im dies mit puren Schmerzen zurück zahlt.

fhansi
Beiträge: 189
Registriert: 8. Sep 2017, 08:41
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von fhansi » 17. Mär 2018, 18:59

RoyRoedger hat geschrieben:
16. Mär 2018, 23:43
Wow Regelkunde Pur...

Abspringen mit dem Ellenbogen ins Gesicht... Blindside... Und verletzung... Wieviel Argumente für 5+20 braucht man noch
Sehr Ich genauso, das war ein Check zum Kopf. Ich habe es von der anderen Seite nicht live so gut sehen können aber in den Highlights kam es nochmal und da gingen die Arme zum Kopf.

Und dann braucht die Pfeife von Schiedsrichter noch nachdenken zum abpfeiffen. Ne ne ne.

Maggo
Beiträge: 91
Registriert: 9. Sep 2017, 22:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 16.03.2018 2. POVF Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Beitrag von Maggo » 17. Mär 2018, 21:51

Danke fürs erläutern Angel!
Da ich keine Bilder zur Szene vorm Penalty habe muss ich da leider passen. Bei vielen Beurteilungen, da bin ich ehrlich, fehlt mir die Erfahrung selbst mal diesen tollen Sport gespeilt zu haben. Und eben auch eine klare Regel anhand derer bemessen wird. Und eben leider oft die Bilder um zu sehen ob das was man da in der Arena mit Emotion gesehen hat auch dem Bildmaterial der Kameras standhält.
In der Arena empfand ich schon zwei, drei Strafen als Konzession nach der Blindheit in der Causa Hungerecker. Speziell im Fall eines Disputs zwischen Hungerecker und einem Ingo im 3. Drittel. Da marschierte nur der Ingo. Während jedes anderen normalen Spiels wären beide marschiert oder keiner.

Unterm Strich aber, also hätte es den 5er gegeben, dafür 2-3 Strafen weniger doch das dritte tor: Gibt es keine Overtime und die Adler gewinnen das Ding in 60. Deshalb: Für mich kein Heimschiedsrichter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder