Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Diskussionen rund um die Adler Mannheim
Antworten
Hlushko
Beiträge: 228
Registriert: 4. Sep 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Hlushko » 9. Feb 2018, 12:24

Das Wichtigste für die jungen Spieler ist die Spielpraxis.
Für die beste Entwicklung darf es da keine Pause zwischen der letzten Spielzeit in der Jugend und dem folgenden Verein geben.

Da Kassel ganz andere Ambitionen hat und oben in der DEL2 mitspielen möchte, könnten die Einsätze für die jungen Spieler sehr begrenzt sein.
Da ist Spielpraxis in Heilbronn wichtiger.

Man könnte aber auch sagen, dass der Sprung in die DEL für einen Spieler, der sich in Kassel durchsetzt nicht so groß ist, wie für einen Spieler, der mit Heilbronn in den unteren Tabellenregionen spielt.

Eventuell müsste ein junger Spieler dann erst einmal den Umweg über eine andere DEL2-Mannschaft nehmen, die weiter oben mitspielt (Kassel, Frankfurt, Bietigheim).



Hannes
Beiträge: 142
Registriert: 4. Nov 2017, 21:08
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Hannes » 9. Feb 2018, 12:41

Allzu viele freie Plätze für junge Talente haben wir eh nicht mehr zur neuen Saison.
Wenn sich die Gerüchte um Eisenschmid und Michaelis bewahrheiten, mit Desjardins verlängert wird, und Pavel noch einen Reihe 1 Center seiner Wahl bekommt, sind wir im Sturm voll.
Mit mehr als 3-4 Vertragsauflösungen/Abgängen sollten man nicht rechnen (können).
100%Fan

RBI
Beiträge: 402
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von RBI » 9. Feb 2018, 13:04

Liest sich alles ja ganz ordentlich und durchdacht. Alleine ein Punkt hat mich zum Schmunzeln gebracht. Egal wie Heilbronn aufgestellt sein wird, hat ein junger, talentierter Spieler die Chance nach NA zu gehen, kann Heilbronn mit dem goldenen Zaunpfahl winken und wird trotzdem niemals eine Alternative sein! Somit bleibt auch hier eher nur die "zweite Garnitur", wenn überhaupt. Und dass die es äußerst superselten schafft, teils sogar in der DEL2 bei ambitionierteren Teams Fuß zu fassen, hat die Vergangenheit ausreichend bewiesen!
Man sollte sich, trotz aller nicer Strukturen, auch davon nicht zu viel versprechen!

Hlushko
Beiträge: 228
Registriert: 4. Sep 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Hlushko » 9. Feb 2018, 13:30

Manchmal könnte man ja meinen, es gäbe nur zwei Leistungsstufen beim Nachwuchs.

Entweder zu gut für DEL2 - der geht dann automatisch nach Nordamerika, oder zu schwach für DEL2 - der soll dann hobbymäßig irgendwo spielen.

Aber der Grossteil sind einfach Spieler, die in ihrer Entwicklubng noch etwas Zeit brauchen.
Und da ist die DEL2 zunächst der richtige Ort um sich zu entwickeln. Man muss nicht unbedingt mit 18-20 Jahren in der DEL spielen, um ein guter Spieler zu sein/zu werden.
Man kann auch noch mit 22-25 Jahren wechseln und trotzdem eine überdurchschnittliche Karriere hinlegen.

Aber dazu braucht es eben die richtige Förderung, entsprechende Scouts und ein bißchen Mut von den Vereinen.

Jamie Store & co.
Beiträge: 51
Registriert: 7. Jan 2018, 10:11
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
United States of America

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Jamie Store & co. » 9. Feb 2018, 13:36

Dann schmunzel mal schön weiter@ RBI
Soweit ich weiß, hatte ein Plachta auch die Chance auf eine Juniorenliga in NA. Man hat ihm damals eine Perspektive geboten. Und was hat er gemacht? Ist glaube ist geblieben. Zuvor bei Franky Mauer nicht anders. Den Weg in Mannheim gegangen. Felix Brückmann auch.

Also so ganz verkehrt ist das sicher nicht, was Stephan schreibt: eventuell eine Möglichkeit, Spieler wie Marc Michaelis oder Julian Napravnik nicht für eine bessere sportliche Ausbildung nach Nordamerika ziehen lassen zu müssen.

Wenn jemand gedraftet wird, oder einen Vertrag in der AHL angeboten bekommt, sieht das natürlich anders aus, aber ich gehe mal davon aus, dass Stephan das auch weiß und es so nicht gemeint war. :roll:

In jedem Fall schön, dass man ein bisschen mehr erfährt als nur diese lächerlichen 10%!

RBI
Beiträge: 402
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von RBI » 9. Feb 2018, 13:54

Tolle Beispiele! Plachta hat es selbst später dann nicht in NA geschafft!
Mauer hat es über Jahre in Mannheim nicht geschafft und ist erst jetzt im zarten Alter von 28/29 so langsam mal "erwacht"!

Dabei überseht Ihr ganz einfach die vielen "Talente", die immer wieder Chancen in DEL oder beim Kooperationspartner hatten und die sich nicht weiterentwickelt haben. Die, die wirklich etwas gebracht hätten, insbesondere im Nachhinein betrachtet, sind in NA, dort geblieben oder nach ihrer Rückkehr zu anderen Vereinen gegangen. Vom "Großteil" der Spieler, die noch etwas Zeit brauchten, hat man bisher jedenfalls nichts mehr gesehen. Aber gut, vielleicht brauchen sie ja noch ein paar Jahre.

Bei einem Spieler von 24/25 Jahren noch von Nachwuchs zu sprechen, halte ich für unpassend!

RoyRoedger
Beiträge: 362
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von RoyRoedger » 9. Feb 2018, 14:09

Das Problem ist einfach, dass SPieler mit 19 normalerweise noch nicht die Körperlichen Vorraussetzungen für DEL und auch DEL2 haben.
Etliche JA waren auch zu schwach um in Eppelheim Fuß zu fassen.


Eigentlich benötigt man bis 21/22 die Möglichkeit SPieler auszubilden. RB macht oder versucht es in Salzburg.
Neben eine DEL2 Mannschaft wird eine Oberliga und eventual eine Regionalliga Mannschaft gebraucht. Der MERC hat aktuell gar keine Herrenmannschaft.

Man muss sich mal überlegen für was der Auswand JA und auch MERC im Jugendbereich betrieben wird. Es geht darum so viele Kinder/Jugendliche wie Möglich zum Eishockey zu bringen. Im bereich JA darum eventuel Leistungssport im Profibereich zu machen. Das geht bis Oberliga. Pro Jahrgang hat man vllt 2-3 die DEL2 Niveau mit 19 haben. DEL Niveau haben vielleicht ein Draisaitl oder damals ein Hecht. Seider könnte so was werden, aber der wird sicherlich wie auch Valenti nach NA gehen.
Und ehrlich gesagt, wer will es einem 18 Jährigen verübeln wenn er die Möglichkeit hat 2-3 an einem College ein Stipendium zu bekommen. Bei Mauer gab es die Chance damals noch nicht...
Man sollte auch nicht vergessen, dass es gut ist auch mal andere Vereine zu sehen.
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Adler85
Beiträge: 108
Registriert: 5. Sep 2017, 18:18
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Adler85 » 9. Feb 2018, 15:03

Wie die Kooperation im Detail läuft muss man sicher abwarten, aber ich sehe es als gute Sache an, dass derzeit wohl viel in der Orga bzgl. Strukturen etc hinterfragt, überdacht und neu zielorientiert aufgestellt wird! Was daraus wird, wird man dann sehen. Den perfekten "Königsweg" mit 100%igem Erfolg hinsichtlich der Intergration der JA bzw. Nachwuchsspieler wird es im vornherein eh nicht geben bzw.ist von Spieler zu Spieler unterschiedlich. Jedoch bietet man EINE Möglichkeit an, welche sicher nicht die schlechteste ist...
Weiter, immer weiter...

adler69
Beiträge: 51
Registriert: 25. Jan 2018, 13:06
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von adler69 » 11. Feb 2018, 23:20

Also ich persönlich halte nix von einer Kooperation mit Heilbronn. Ist aber nur meine Meinung! Kann jeder anders sehen.

StantonsFive
Beiträge: 31
Registriert: 10. Jan 2018, 01:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von StantonsFive » 11. Feb 2018, 23:25

RBI hat geschrieben:
9. Feb 2018, 13:54


Dabei überseht Ihr ganz einfach die vielen "Talente", die immer wieder Chancen in DEL oder beim Kooperationspartner hatten und die sich nicht weiterentwickelt haben. Die, die wirklich etwas gebracht hätten, insbesondere im Nachhinein betrachtet, sind in NA, dort geblieben oder nach ihrer Rückkehr zu anderen Vereinen gegangen. Vom "Großteil" der Spieler, die noch etwas Zeit brauchten, hat man bisher jedenfalls nichts mehr gesehen. Aber gut, vielleicht brauchen sie ja noch ein paar Jahre.
Das ist auch einer der springenden Punkte die unter Fowler massiv schief gelaufen sind. Den Schritt nach NA zu machen um sich für mehr zu empfehlen, kann man eigentlich keinem JA negativ vorwerfen. Was dann aber aus Adler sicht entscheidet ist, ist den Kontakt dauerhaft zu halten damit man die Jungs zurück holen kann und man sie nicht an andere Vereine in der DEL verliert. Prominente Beispiele gibt es da ja genug. U.a. Kahun und Noebels.

Im Arena Buschgeflüster geistert ja auch schon länger die Geschichte rum, dass Kahun sich damals sogar aus eigenem Anreiz mit den Adlern in Verbindung gesetzt hat, Fowler ihn aber verschmähte (körperlich zu schwach, zu klein). Weiß dazu jemand mehr?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder