Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Diskussionen rund um die Adler Mannheim
Antworten
RoyRoedger
Beiträge: 348
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von RoyRoedger » 31. Jan 2018, 13:06

Außer das Ulle wohl nach Straubing geht


Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

adler69
Beiträge: 36
Registriert: 25. Jan 2018, 13:06
Danksagung erhalten: 10 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von adler69 » 31. Jan 2018, 13:23

Das kann evtl. der Fall sein. Aber er wird zu 10000% nicht seinen Spind geräumt haben.

Crazynet
Site Admin
Beiträge: 409
Registriert: 1. Sep 2017, 07:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Crazynet » 31. Jan 2018, 16:15

01/29/2018 Frederik Tiffels (F) Wheeling Nailers Wilkes-Barre/Scranton Penguins

Recalled [https://www.echl.com/echl-transactions-jan-29-2018]

lt Elite Prospects Startseite unter "RECALLED / REASSIGNED"

immerweiter
Beiträge: 208
Registriert: 5. Sep 2017, 05:35
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von immerweiter » 31. Jan 2018, 17:25

Tiffels hat immer wieder mal einen Einsatz bei Wilkes/Barre/Scranton Penguins. Ich verfolge das auf theahl.com jeden Tag und schaue nach ob er da gespielt hat, ob Eisenhut bei den Laval Rockets spielt und ob -mein Liebling- Jaime Sifers bei den Utica Comets gespielt hat. Bis dato dürften es für Tiffels diese Saison so 3-4 Einsätze gewesen sein, meist war er aber in der ECHL zugange. Ich glaube die müssen jedes Mal, wenn sie die hochholen oder wieder zurück schicken einen Recall machen. Ob das viel bedeutet?

Adler85
Beiträge: 88
Registriert: 5. Sep 2017, 18:18
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Adler85 » 31. Jan 2018, 18:38

Tiffels hat doch noch für kommende Saison einen EL Kontrakt in der Organisation der Penguins. Daher seh ich es als (komplett) unwahrscheinlich an, dass er bereits diesen Sommer NA aufgibt...
Weiter, immer weiter...

Adler85
Beiträge: 88
Registriert: 5. Sep 2017, 18:18
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Adler85 » 31. Jan 2018, 18:44

Neben der Tatsache, dass Cherno gestern mal wieder im Stadion war beim Spiel unserer Adler, so wird er jetzt auch auf Seite1 als möglicher Manager gerüchtet...
Weiter, immer weiter...

Steve Kelly # 11
Beiträge: 63
Registriert: 8. Sep 2017, 12:00
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Steve Kelly # 11 » 1. Feb 2018, 10:01

Hallo zusammen,

den Manager-Posten betreffend, möchte ich auch noch das eine oder andere Wörtchen anmerken. Zuerst einmal sei gesagt, dass es sich bei dem Namen Rich Chernomaz bisher noch nicht viel mehr als ein Gerücht handelt. Ein Gerücht, dass durch seine zuletzt zweimalige Anwesenheit in der SAP Arena sicherlich etwas Nahrung bekommen hat. Chernomaz war auch nicht völlig ohne Grund in Mannheim. Nach meinen Infos hat es eine (ernsthafte) Unterhaltung gegeben – wozu das geführt hat, bleibt an dieser Stelle mal offen…

Fakt ist, dass sich Pavel Gross und Rich Chernomaz gut kennen und sich gegenseitig schätzen, was auch durch die gemeinsame Saison hinter der Bande als Chef- bzw. Asst. Coach bei den Frankfurt Lions (2005/06) begründet ist. Weiterhin ist Pavel Gross – so heißt es jedenfalls – bei der Suche nach einem neuen Adler-Manager eingebunden, genauso wie beim Spielermaterial.

Was in Sachen Manager einen nicht zu unterschätzenden Stellenwert genießt, ist die Kenntnis über den deutschen Spielermarkt/ den Spielermarkt in Deutschland. Durch sein jahrelanges Engagement in Deutschland als Trainer sowie später als Manager (selbst wenn es „nur“ die DEL2 war), ist „die Axt von Manitoba“ diesbezüglich nicht schlecht „vernetzt“ und kennt sich dementsprechend aus.

Die Stimmen, die sich ein unbeschriebenes, unverbrauchtes Blatt aus Nordamerika oder anderswo her wünschen, kann ich sehr gut nachvollziehen, allerdings stellte sich dabei eben die Frage, wie sehr ein solcher Manager die Strukturen in Deutschland kennt und ob das schnell aufzuarbeiten wäre. Ich möchte an dieser Stelle nichts ausschließen, nur bin ich persönlich der Meinung, dass sich die Adler auf diesem Posten kein (risikobehaftetes) „Experiment“ erlauben möchten, sondern auf „Erfahrung“ setzen.

Was den nordamerikanischen Markt betrifft, bräuchte man sich bei Chernomaz nicht die großen Gedanken machen. Beispielsweise ist mir davon bekannt, dass er u.a. gute Kontakte nach und rund um Toronto pflegt, was möglicherweise auch mit seiner Vergangenheit als Aktiver zusammenhängt.

Nun zu dem wichtigen Punkt, wie sein Scouting in europäischen Ligen aussieht. Ich denke, dass durch seine Tätigkeit als DEL2-Manager der Blick in den letzten Jahren durchaus auch öfter als noch zu Trainerzeiten in der DEL nach Europa, in „preisgünstigere“ Ligen abgeschweift ist. Selbst wenn es wohl nicht ganz von ungefähr kommt, dass „Cherno“ gerne mal das Budget mehr als ausreizte. Einen Spieler – nein, einen absoluten Leistungsträger – den man zur letztjährigen Meister-Saison aus Dänemark verpflichten konnte und der direkt einschlug ist z.B. Matthew Pistilli.

Abschließend noch eine Anmerkung zu der „Unterstellung“, Rich Chernomaz baute, bzw. setzte und vertraute nicht so sehr auf junge deutsche Talente. Natürlich würde ich den Einbau von jungen Deutschen nicht unbedingt als Erkennungsmerkmal von Chernomaz herausstellen, aber so ganz auf junge deutsche Talente hat auch er nicht verzichtet. Mit Ex-Jungadler Lukas Laub, der nun in Düsseldorf eine sehr ordentliche Premierensaison absolviert, konnte sich in jüngerer Vergangenheit zumindest ein Spieler hervortun, der den Sprung geschafft hat.
Hinzu hat Chernomaz immer wieder Förderlizenzspieler (okay, hierbei müssen zwei Seiten den „Deal“ abnicken) wie Marco Pfleger, Marcus Weber (beide Nürnberg), oder jüngst Dominik Tiffels (Köln) ins Boot geholt und ihnen somit den nächsten „Step“ Richtung DEL ermöglicht.

Wie nahezu überall ließe sich hier auch das berühmt berüchtigte Haar in der Suppe suchen und finden – denn ohne Frage gab es ebenfalls Personalien, die weniger fruchteten.

Im Großen und Ganzen – immer unter Berücksichtigung aller Punkte – hielte ich persönlich eine Manager-Lösung Rich Chernomaz jedenfalls nicht für die schlechteste, sollte es tatsächlich so kommen (fix ist wie gesagt noch nichts). Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass Pavel Gross in die Entscheidung mit einbezogen werden soll.


Just my two cents…
Stephan
„Glaube nie oben angekommen zu sein - denn so fängt der Weg nach unten an.“

„Wenn ich hier (in Mannheim) bin, habe ich etwas unterschrieben und da heißt es Feuer - Feuer und Einsatz bis zum geht nicht mehr!“ [Hans Zach]

Hannes
Beiträge: 114
Registriert: 4. Nov 2017, 21:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Hannes » 1. Feb 2018, 12:12

Danke, Stephan, für diesen detaillierten Beitrag. Es ist immer wieder erhellend, so etwas zu lesen.
Leider :-( bin ich nicht ganz bei Dir. Ich persönlich täte mich mit einem Manager Chernomaz schwer.

Chernomaz wurde schon mehrfach - aber ich glaube mehr im anderen Forum - gefordert. Und zwar immer dann, wenn eine Trainerdiskussion aufkam und Härte gefordert wurde.
Über einen Manager Chernomaz kann man/ich nicht allzu viel sagen. Ich persönlich sehe ihn nicht als Top-Pick für diese Position.
Für mich klingt diese Lösung ein bisschen nach einfachster und naheliegensder Lösung.
Und schon garnicht danach, eingeschlagene Pfade zu verlassen.
Ich frage mich schon, welche neuen Ideen da kommen sollen.
Ein neuer Manager aus Nordamerika - DH sprach im Interview davon, dass NA der bevorzugte Markt bleiben wird - dort bestens vernetzt, wäre meine Idee.
Dies alles aber unter einem Team Gedanken. Soll heissen, für die Ex-Jungadler in Übersee Todd Hlusko als Beobachter und Ansprechpartner, dazu Jochen Hecht und Markus Kuhl für junge Talente in DEL und DEL2 ohne bisherigen Mannheim Bezug.

Ich würde aber auch nicht soviel auf junge Spieler von außerhalb der eigenen Orga achten. Wir haben hier ein hohes Potential an Jungadlern, von denen, da sie schon länger hier sind, detaillierte Berichte mit Stärken und Schwächen, vorliegen müssen.
100%Fan

RobCimetta14
Beiträge: 13
Registriert: 18. Jan 2018, 14:23
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von RobCimetta14 » 1. Feb 2018, 12:49

Ich habe nach und nach das Gefühl das man P.G. bei der Zusammenstellung seines Teams ( Co-Trainer usw ) komplett freie Hand lässt.
Pellegrims - kommt
Chernomaz - kennen sich aus Frankfurt!

Ich denke das wird auch ein Hauptkriterium der Anstellung, bei den Adlern, von Pavel Gross gewesen sein. Er stellt selbst sein TEAM, um das Team, zusammen.

Ansonsten glaube ich das P.G. einen Zettel mit Spielern hat, die er gern hätte, evtl. auch schon in WOB gern gehabt hätte, aber aus finanziellen Möglichkeiten nicht bekommen hat. Bei den Adlern hat er jetzt andere Möglichkeiten und ich glaub auch das es da den ein oder andere Spieler gibt den hier keiner auf dem Schirm hat.

Es wird in der Olympiapause bestimmt mehrere Treffen geben oder Telefonkonferenzen in denen über Spieler diskutiert werden.

Hannes
Beiträge: 114
Registriert: 4. Nov 2017, 21:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim 2018/2019

Beitrag von Hannes » 5. Feb 2018, 08:19

Interressante Statements in der RNZ zur Kader- und Managersituation. Pelle zieht nach Information der RNZ Mitte Februar nach Mannheim.
Immer mehr kristallisiert sich heraus, dass auch der derzeitige Trainer Bill Stewart eine Funktion behalten wird, etwa die eines Teammanagers, dem ein Generalmanager ("GM") vorgeschaltet wird. "Ich mache keinen Urlaub, weil ich wegen der neuen Saison einige Termine mit Marcus Kuhl habe", äußerte sich Stewart zu seinem Tagesprogramm bis zur Trainings-Wiederaufnahme am 12. Februar. Sollte die Besetzung des "GM" wie kolportiert an Rich Chernomaz gehen, würde der Klub allerdings den nächsten Fehler begehen. Die vor kurzem in Frankfurt entlassene "Axt von Manitoba" ist im Inland kaum vernetzt und würde die Fehlentwicklung bei den Adlern mit überteuerten, rein nach Namen verpflichteten Spielern, geradewegs fortsetzen.
Den größten Schnitt wird es wohl in der Defensive geben.
Bei den Verteidigern würde es verwundern, wenn mehr als drei plus Talent John Rogl bleiben dürfen. Von den zehn auslaufenden Verträgen wird außer Chad Kolarik wohl niemand ein Angebot erhalten. Der Klub äußert sich wie üblich zu Personalangelegenheiten erst nach Saisonende. Die vernetzte Welt der Berater schafft nicht selten vorher Klarheit. So soll Cody Lampl (Deutsch-Kanadier aus Bremerhaven) ab Sommer die Adler verstärken.
100%Fan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder