30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München 1:3

RoyRoedger
Beiträge: 327
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von RoyRoedger » 31. Jan 2018, 09:24

Man sollte aber dann auch sagen, dass man mit der Masche im 2. Drittel mehrfach beinahe ein Tor geschossen hat. Das Problem war hier eher das es nur einen Plan A für da PP gibt...

München war besser und spielt mit dem Selbstverständnis eines Meisters. Die Adler haben ein gutes Spiel abgeliefert und ich denke man hat auch gesehen, wer diese Tempo mitgehen kann. Ich habe ein gutes Eishockeyspiel gesehen und wurde gut unterhalten. gehen der LAtten und der Pfostentreffer der Adler rein sieht es vieleicht auch andres aus. Aber genau das hat gestern den unterschied gemacht


Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Patschek_Blut
Beiträge: 216
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Patschek_Blut » 31. Jan 2018, 09:37

Das PP sah bis zu dem Zeitpunkt als die Münchner Erfrischungsgetränkespezialisten dahinter gestiegen sind nicht so schlecht aus, da gab es einige gute Szenen, aber ein bischen mehr Variabilität seitens der Broiler darf es schon sein.
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

adlerfan1970
Beiträge: 61
Registriert: 4. Sep 2017, 21:14
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von adlerfan1970 » 31. Jan 2018, 18:21

Hm irgendwie reden sich manche hier alles schön, oder sah das im fernsehen besser aus als in der arena?Nur weil man nicht komplett untergegangen ist und "nur"1:3 verloren hat, war das gestern dargebotene gut?alter alter...Wie viele technische Fehler wurden gestern gemacht? Kein geordneter Aufbau. ..fehlpässe massenweise...puckannahme ein Fremdwort? Der einzige spielzug führte zum 1:1.läuferisch muss man dazu gar nichts sagen. (Immer ein schritt langsamer)Ein Marcel goc wechselt nach jeder Aktion als erstes in seinem block(nhl totalausfall)...Adam läuft so viel wie ein Kind im Laufstall und pumpt danach wie ein maikäfer...( absolute fitness Defizite ) und was hat man da erfahren? Er hat es an den Augen und muss im Sommer operiert werden?...Dann ist alles klar weswegen er nur im Kreis läuft.. Akdag musste sich nicht mehr anstrengen dank reul um um zu olympia zu fahren, blackout von endras brim 1:2.körperlich war das gestern auch ein Freundschaftsspiel und kein Spiel von einer Mannschaft, welche es endlich gemerkt hat, das sie nun jeden Punkt braucht.. Also ich bin gestern nicht zufrieden nach hause...Aber mehr kann man von der Truppe leider nicht erwarten und somit schrauben wohl viele hier ihre Ansprüche zurück...Dann wirkt es besser...

RoyRoedger
Beiträge: 327
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von RoyRoedger » 31. Jan 2018, 19:54

Oder andere sehen nach einer Niederlage alles negativ.. Wer Marcel Unvermögen attestiert zeigt echt hockey Sachverstand. Auch die latten und pfostentreffer waren nichts
München war cleverer aber die adler haben kein grottenschlechtes Spiel abgeliefert.
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Patschek_Blut
Beiträge: 216
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Patschek_Blut » 31. Jan 2018, 20:56

Nun der vielbeschworene Totalausfall scheint wohl eher der Verfasser dieses polemischen Elaborates zu sein..........selbst im ersten Drittel hat der Hühnerhaufen ein recht ansehnliches Vorchecking betrieben und die Erfrischungsgetränkwerbeträger des Öfteren im Aufbau ganz Empfindlich gestört, das es im zweiten Drittel sehr schön gelungen ist die Zuckerwasserjünger nicht durch die Mitte kommen zu lassen sondern draussen zu halten scheint dem Herrn ebenso entgangen zu sein wie Zahlreiche vergebene Chancen...............aber Schwamm drüber war schon ein Schei.........Spiel

:quatro:
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

Franky
Beiträge: 43
Registriert: 28. Nov 2017, 10:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von Franky » 31. Jan 2018, 21:36

Es ist erstaunlich wie die Meinungen zur Adler- Leistung gestern hier auseinander gehen...

Das ueberrascht schon..
jeder hat da seine eigene Meinung... aber in Summe findet man die ganz Bandbreite:

Ich denke es haengt viel mit der "Erwartungs-Haltung" an das Auftreten der Mannschaft zusammen:

Ich hatte eher erwartet, dass man einen richtigen "Fight" liefert.
Das war nicht der Fall,
Dazu ist man gar nicht gekommen.
Ja, man hat "ansehnlich" mitgepielt...

AAAAAABER:
Man hat keinerlei "Druck" aufs Tor aufgebaut, nichts "erzwungen".
Ja, man hat "Nadelstiche" gesetzt, mehr auch nicht.
Fast alle Tor-Gelegenheiten waren aus Konter-Situationen entstanden (inkl. Tor).

Ich war im Stadion und habe mir das 1. Drittel nochmals angesehen..
wie man hier von funktionierendem Forecheching sprechen kann?
Das habe ich komplett anders gesehen...
Hat auch jemand bemerkt wie ruhig es im tadion war?
Alle um mich rum wie parlalysiert von dem was man da sieht...

Ich erwarte von dieser Truppe und Saison nichts mehr.
Noch 3 Auswaertsspiele und ein Heimspiel gegen Koeln.
Wird "Hammer" schwer und selbst wenn die PPO als 10. erreicht und ueberstanden werden, dann wartet Muenchen...
und das ist dann Enstation in max. 5 Spiele inklusive einer "Vorfuehrung" und "Dehmuetigung".
Ob sich diese Truppe "geben" moechte wird man sehen... wahrscheinlich schon morgen gegeen Bremerhaven.

adlerfan1970
Beiträge: 61
Registriert: 4. Sep 2017, 21:14
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von adlerfan1970 » 31. Jan 2018, 21:55

Ah ja 7 zu 15 schüsse im ersten Drittel sprechen wahrlich für eine top Leistung...fehlpässe gehören wohl zu unserem druckvollen Spiel. Körperliches Spiel um die Bande zu schonen...Pfosten und die bösen Schiris...bla bla ...mangelnde Objektivität beieinflussen den ein oder anderen in der Einschätzung. . Manche wollen es halt nicht wahrhaben...Dieser Saison was positives abzugewinnen und einen fortschritt zu erkennen...naja dann ist es wohl einfacher hier manchen User anzugehen und mangelnden Sachverstand zu unterstellen ,anstatt sich selbst mal zu hinterfragen. Hier geht es nicht darum wer den Fehler nicht findet ist der bessere Fan. Fakt ist ..es funktionieren in der Mannschaft nur eine Hand voll Spieler. ..Der Rest ist von seinem können und auch von seiner Einstellung als Profi weit entfernt, denn nicht umsonst Krebsen wir da unten rum und müssen 4 spieltage vor SAISONENDE noch bibbern ,ob man überhaupt in die ppo kommt. Aber anscheinend sind da auch alle anderen daran schuld an der situation.Normal macht man sich um diese Zeit eher Gedanken, ob man heimrecht hat und rechnet gegen wen es sein könnte...
P.s. danke@ franky

RoyRoedger
Beiträge: 327
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von RoyRoedger » 31. Jan 2018, 22:12

Das kling mehr nac einer Abrechnung der Saison. Die ist beschämend und dafür gibt es genug ursachen.

War dann München eigentlich im 2 so schlecht dass die Adler dann ein Ausgeglichenes Schussverhältnis in Summe hinbekommen haben?

Das Problem ist wie immer: Gewinnen die Adler ist alles super. Verlieren sie fehlt die Eisntellung. Und die fehlt eben seit ein paar Spielen nicht mehr. Etliche Spieler können nicht besser und werden nach der Saison auch zu recht ausgetauscht. Warum da der Name des 2. besten Adler Verteidigers immer fällt ist mir zwar ein Rätsel aber ok.

Und krachende Checkst. Wieviele haben denn die Münchner gefahren. Was hat München besser gemacht? Das Körperspiel war es nicht.
Es war das Selbstverständnis einer eingespielten Truppe. Taktische Variationen mit denen auf das am Anfang sehr gute PP dr Adler reagiert wurde. Und Geschwindigkeit. Niemand schreibt das die Adler besser waren. Im Gegenteil man konnte sehen was Rolenspieler und eine Vernünftige Struktur und Aufbau bringen.Totzdem hat man bis zum Mitte des letzten Drittels das Spie offen gestaltet und der Unterschied war, dass Müchen seine Chance nutzt.

IN 5 Spielen Schluss wird übrigens auch Spannend. Die PPO sind best of 3 also 3 speile.. Und das VF Best of 7 also mindestens 4. Und ob es München wird, wird man sehen. Das ganze ist so eng das von Platz 5 - 11 alles drin ist.
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

adlerfan1970
Beiträge: 61
Registriert: 4. Sep 2017, 21:14
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Beitrag von adlerfan1970 » 31. Jan 2018, 23:53

Überlegt dir mal, ob München so gespielt hätte, wenn sie denn so wie wir unbedingt punkte bräuchten. .
Zum 2. Drittel ..Also ist man gleich gut wenn man gleich viel schüsselchen aufs Tor bringt? Spricht das für die Qualität der schüsse? Oder zeigt dies,dass man sich auf der selben Ebene bewegt?
Und wieviel siege in den 48 Spieltage waren den super? 3 ..4?da fallen mir nur das erste Spiel gegen Wolfsburg ein...Das letzte gegen Nürnberg. ..und das gegen die kuschelbären... Das ist mächtig....Bei so einem punktekonto und einem überragenden Torverhältnis. ..Da muss man lange suchen, dass wir zu so einem Zeitpunkt der Saison ein Minus Torverhältnis hatten.
Krachenden Checks? ..Was hat München besser gemacht? Sie haben die Punkte, die wir hätten uns erkämpfen müssen. ..Das was sie gemacht haben hat gegen uns gereicht.
Was deine Rechnung aussagen soll , muss man nicht verstehen. ..Es sind noch 4 spiele. ..Erst dann ist klar ob überhaupt ppo...und wenn ja dann Best of three. .Aber auch hier könnten es nur 2 sein...Danach ist klar...Aber man sollte erst mal einen Schritt vor dem anderen machen...Denn da sind wir noch lange nicht...Die gegner die jetzt noch kommen, müssen genau wie wir punkten um nicht durchgereicht zu werden. Da muss mehr härte gezeigt werden als am die.
Und der Name des 2 besten Verteidiger fällt deswegen, da es keine Kunst ist bei unseren Verteidigern der 2 beste von den schlechten zu sein. Akdag hat auch nur so viel punkte, weil er meist mit der ersten Reihe spielt und so zwangsläufig auf dem Eis punkte sammelt. Jedoch ist er in der plus minus ...Bei minus 9 punkten der zweit schlechteste von den schlechten...

immerweiter
Beiträge: 208
Registriert: 5. Sep 2017, 05:35
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 30.01.2018 Adler Mannheim - EHC Red Bull München 1:3

Beitrag von immerweiter » 1. Feb 2018, 05:33

Ich bezog meine Kritik als ersten Post am Dienstag abend einzig und alleine auf dieses Spiel, nicht auf die Saison. Und am Dienstag stimmte weder Leistung, noch viel weniger die Einstellung. Das war die Wochen vorher völlig anders. Man kann gegen München verlieren, aber man kann es ihnen auch einfach machen. Es fehlte für mich der Wille/Einsatz mehr körperlich zu spielen. So war das relativ einfach für München. Nicht mehr nicht weniger.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder