DEL Schiedsrichter

Alles um die anderen Vereine der DEL
Antworten
RBI
Beiträge: 381
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RBI » 10. Apr 2018, 09:44

Das ist sicher ein Ansatz.

Aber um parteiisch zu sein, gibt es eben so viele Punkte, dass man die gar nicht alle abfangen kann. Der eine mag Bayern generell nicht, der andere mag ausländische Spieler nicht. Manche Schiedsrichter mögen bestimmte Spieler nicht, die allerdings oft auch genug dafür getan haben.
Es ist sicher sehr schwierig, da eine Lösung zu finden. Dabei muss man den Schiedsrichtern noch nicht einmal unterstellen, dass sie das mit Absicht machen. Auch unterschwellige Abneigungen können zu beeinflussten Reaktionen führen.



RoyRoedger
Beiträge: 350
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RoyRoedger » 10. Apr 2018, 11:48

Fangen wir erst einmal mit einer vernünftigen Bezahlung an.
Um selektieren zu können muss ich erstmal genug Auswahl haben
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

RBI
Beiträge: 381
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RBI » 10. Apr 2018, 12:16

Was aber ist eine "vernünftige" Bezahlung?

RoyRoedger
Beiträge: 350
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RoyRoedger » 10. Apr 2018, 14:26

Was schätzt du bekommt ein Schiedsrichter im EBW Bereich? Wer das macht und den weg muss jeder gehen macht dies sicherlich nicht um Geld zu verdienen

Wenn ich richtig liege bekommt ein DEB Schiri für ein DEL Spiel 350 Euro...

Den Artkiel empfehle ich mal jedem, auch wenn er von 2012 ist
http://www.zeit.de/sport/2012-03/eishoc ... ideobeweis
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Trashtalk
Beiträge: 325
Registriert: 4. Sep 2017, 19:19
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von Trashtalk » 10. Apr 2018, 15:41

Seite 1 in diesem Thread 😊
Da hab ich mich schon mal über das Gehalt und die Bestechlichkeit der Schiris geäußert.
Denke wenn man da mit einem Köfferchen kommt das da der ein oder andere schwach werden könnte. Denn eins muss man mal festhalten! Reich wird man als DEL Schiri nicht!

RoyRoedger
Beiträge: 350
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RoyRoedger » 10. Apr 2018, 16:36

Ja man im EBW Bereich unter 50 Euro pro SPiel bekommt ist das auch nicht der Grund Schiri zu werden.

Aber man sieht woran es hapert. Es feht die Dichte und auch defintiv wird zu wenig bezahlt.
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Trashtalk
Beiträge: 325
Registriert: 4. Sep 2017, 19:19
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von Trashtalk » 10. Apr 2018, 17:45

Da kann man nur Anreize durch bessere Bezahlung gepaart mit optimaler Ausbildung schaffen.

Aber man braucht jetzt gute Leute und nicht erst in 5-6 (oder noch mehr) Jahren. Deshalb sollte man sich in anderen liegen umschauen ob man da nicht Leute abwerben kann.

Aber dafür müsste man auch wieder Geld in die Hand nehmen. Geld das die Clubs anscheinend nicht bereit sind zu zahlen. Der gelackmeierte ist hier der Fan/Kunde der sich, weil er trotzdem an seinem Verein hängt, ansehen muss wie man Jahr für Jahr absichtlich verpfiffen wird.

Hlushko
Beiträge: 222
Registriert: 4. Sep 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von Hlushko » 10. Apr 2018, 18:14

Erstmal danke für den Artikel, Roy. Sehr interessant.

Aber genau da liegt ja der Hund begraben.
Man muss schon eishockey-verrückt sein und einen Hang zur Selbstverstümmelung mitbringen, um sich das anzutun.
Wegen des Geldes wird man garantiert kein Schiedsrichter in dieser Sportart.

Und das ist auch der Grund, warum die DEL die Vereine, die Spieler und die Presse auffordert sich öffentlich nicht zu den Schiedsrichterleistungen zu äußern. Die haben Angst, dass ihnen die paar Leute weglaufen.
Aber wie soll man die Schiedsrichter besser schulen oder besser bezahlen, wenn die Kasse dauernd leer ist?

Aber das darf auch keine Ausrede für schlechte Leistungen sein. Wer aus drei Metern Entfernung das Foul von Pinizzotto an Plachta nicht als solches erkennt, der darf nicht über Recht und Unrecht auf dem Eis entscheiden. Dafür braucht man keine Schulung. Man muss da Vorsatz unterstellen.

Und diese Fouls werden sich mehren, wenn nicht härter eingegriffen wird. Mittlerweile stehen seit Jahren zwei Hauptschiedsrichter auf dem Eis und zwei Linesmen, die bei groben Fouls auch ihre Meinung sagen dürfen. Gebessert hat sich aber nichts - im Gegenteil. Da wurde ein Hybrid-Icing eingeführt, das selbst die Schiris nicht verstehen.

Man muss den Schiris auch eine gewisse Freiheit geben, Szenen mit gesundem Menschenverstand und Fingerspitzengefühl zu bewerten.
Es geht nicht darum, einmal ein Halten zu übersehen oder mal einen leichteren Stockcheck durchgehen zu lassen. Es sind die anderen Aktionen.

Solange man aber Fouls wie Stockschläge, Checks gegen Kopf und Nacken und Kniechecks - die alle häufig langwierige Verletzungen verursachen - nicht härter bestraft, wird sich in der Liga leider nichts ändern. Direkt daneben stehen und falsch bewerten? Puh, da hört es auf.

Aber auch hier ist die Liga gefordert. Bei solchen Fouls muss man VON SICH AUS handeln und nicht warten, ob ein Verein ein Verfahren einleitet. Hat man selbst kein Interesse solche Szenen zu verhindern?
Die DEL sagt der Aufwand sei zu hoch. Wo denn? Die Fernsehbilder machen es einem doch leicht! Telekom überträgt aus zug Kameraperspektiven.
Da ist man nach fünf Minuten damit durch, eine Szene zu beurteilen.

Nein - lieber verpasst man den Vereinen einen Maulkorb.
Und ich glaube, dass die Schiris auch keine Statements abgeben dürfen, wenn sie zu bestimmten Fouls und den dazugehörigen Entscheidungen befragt werden, selbst wenn sie das wollten.

RoyRoedger
Beiträge: 350
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RoyRoedger » 10. Apr 2018, 18:35

In ein paar Punkten muss ich wiedersprechen

Die Leistungen der Schiris ist generell nach oben gegangen. Und bei dem schnellen Sport übersieht man auch mal was. Das Foul an Plachta ist jetzt sicherlich ein Extremfall und klar ein Fehler. Die passiere. Die passieren auch in der NHL (Und in Kanada gibt es soviele Schiris wie bei uns SPieler...)

Ich möchte nur daran erinnern wie wir hier bei manchen Videos in slow Motion imer noch diskutieren. Die Schiris haben in manchen Situationen Bruchteile von Sekunden. Und da liegen sie verdammt oft richtig...

Aber es gibt sicherlich einiges zu verbessern. Ich bin ein Freund eines Video Schiedrichtiers. Der Video Raum in der NHL ist natürlich hier ein extrem Beispiel. Aber warum müssen die Jungs bei manchen Hallen erst 10 km laufen um sich schlechte Bilder (Nicht alle telekom bilder stehen zu Verfügung) anzuschauen.
Generell auch bei Verletzungen kann dieser einschreiten. Coach call. Einmal pro Spiel. liegt er falsch 2 Minuten Bankstrafe.


Bessere Bezahlung und AUsbildung. Auc der Austausch mit anderen Ligen. Übrigens sind unsere Schiris international angesehen. Sie sind besser als ihr Ruf.
Ich erwische mich selbst dabei bei Spielen das ich mich aufrege. Da ich aber (Nicht in der DEL) oft Kontakt zu den Jungs habe, weiß ich das sie einen guten Job machen und Fehler auch selbst einsehen. Und sie machen ass weil sie den SPort lieben und anderen die Möglichkeit geben wollen ihn auszuüben.
Manche verdienen ich ein kleine Zubrot zum Studium. Aber zu mehr reicht es in den unteren Ligen und im NAchwuchs nicht.

Ich kann jedem empfehlen mal sich die Situationen mit weniger Schaum vor dem Mund anzuschauen. Und eine genaue Studie der Regelkunde hilft hier. Da habe ich mit den Jungs schon sehr spannende Diskusionen gehabt
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

RBI
Beiträge: 381
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: DEL Schiedsrichter

Beitrag von RBI » 11. Apr 2018, 09:40

RoyRoedger hat geschrieben:
10. Apr 2018, 16:36
Ja man im EBW Bereich unter 50 Euro pro SPiel bekommt ist das auch nicht der Grund Schiri zu werden.
Nun, das stimmt mit Sicherheit nicht! Da haben wir im Nachwuchsbereich schon deutlich höhere Beträge, plus Fahrtkosten und Zuschläge für Sonntag und Spielen vor einer bestimmten Uhrzeit, gezahlt.

Ich kenne einige Nachwuchsspieler, die auch Schiedsrichter waren, oder komplett die Seite gewechselt haben, weil sie sich dadurch ganz easy z.B. den Führerschein finanzieren konnten oder das als Nebenverdienst während des Studiums ausgereicht hat. Kann so wenig also nicht sein.

Ein paar Klassen höher wird es sicher nicht weniger und wenn einer dann noch Profi ist, bin ich mir sicher, dass er nicht am Hungertuch nagen muss!
Zumal man den zeitlichen Aufwand auch sehen muss. In der Woche 2 Spiele. Training, Fortbildung. Ich denke nicht, dass man da auf 40 Stunden kommen würde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder